TG workbench

DAS MULTITOOL DER TG MOBIL SUITE

Grünflächenpflege, Lampenkatater, Baumkataster, Spielplatzmanagement, Objekte der Ver- und Entsorgung – die Liste ist schier unendlich. Alles Themen, die in der Hand der öffentlichen Verwaltung liegen und entsprechend bedient werden müssen. Das ist eine große Herausforderung, denn schließlich gilt es, die in der kommunalen Aufsicht befindlichen Objekte und Liegenschaften nicht nur zu erfassen, sondern diese auch zu unterhalten und im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht fortgehend zu kontrollieren sowie erforderliche Maßnahmen auch mit Erfolg durchführen zu lassen. Und am Ende muss das Ganze auch noch nachhaltig dokumentiert sein.

Sachdaten verwalten mit GIS Anbindung

Geo- und Sachdaten im GIS analysieren, Aufträge für mobile Kontrollen erzeugen und erfasste Daten wieder entgegennehmen, das sind nur einige der Kernfunktionen der TGworkbench. Die Lösung ist einfach – TGworkbench lässt sich in jedes Standard Desktop oder WebGIS schnell und problemlos einhängen und schon kann die Arbeit losgehn.

In zwei Funktionsfenstern unterteilt, gibt die TGworkbench im unteren Teil die Objekte eines Fach-Themas in einer Fundliste aus. Die Ausprägung der Liste kann jeder nach seinen eigenen Wünschen anpassen. Tabellenspalten lassen sich ein oder ausblenden, so dass das Ergebnis gekürzt nur die jeweils gewünschten Sachdatenattribute anzeigt. Für eine schnelle Übersicht lässt sich zu jeder Spalte eine auf- bzw. absteigend Sortierung vornehmen. Und wer nur die Sachdaten zur Auswertung braucht, stellt die TGworkbench auf die gesamte Fenstergröße ein.

Viele Fach-Themen – eine Werkzeugbox

Für jedes objektbezogene Thema ist die TGworkbench offen. Einmal eingebunden, ist jedes Thema direkt verfügbar. Mit nur einem Klick lässt sich eines der vielen aus der Liste auswählen und so bequem von einem zum anderen Thema wechseln.

Für alle Fach-Themen das gleiche System und dabei einfach und sicher zu bedienen.

Attribute werden aus der Datenbank des Fach-Themas ausgelesen und in die Spalten der Sachdatentabelle als Titel übernommen. So passt sich die Tabelle automatisch dem gewählten Fach-Thema an und es kann ohne Medienbruch gleich weitergearbeitet werden.

Kontrollaufträge erstellen

Fach-Themen werden als Objekte in der Karte mit einem Symbol dargestellt. Ein räumliches Selektieren von Objekten kann über ein Rechteck, Vieleck oder einen Kreis erfolgen. Das Ergebnis wird in der Fundliste ausgeben und steht hier für eine Weiterverarbeitung zur Verfügung. Ein besonderes Feature ist die Objektsuche nach Attributen. Z.B. kann nach einer Baumart gesucht und zusätzlich über weitere Attribute eingeschränkt werden. Für den Kontrollauftrag lassen sich so unterschiedliche Teilmengen definieren und erst wenn alle Objekte gesammelt sind, diese für eine weitere Bearbeitung ausgeben.

Intelligentes Filtermanagement für wiederkehrende Suchen

Nach Attributen filtern und Abfragen im Filtermanagement speichern erleichtert das Arbeiten für wiederkehrende Aufgaben. Dropdown-Auswahllisten unterstützen das Anlegen von Filtern. Auch in Feldern mit einer freien Texteingabe kann nach Begriffen mit ‚enthält‘ gesucht werden.

Daten im Büro fortführen

Nicht jede Bearbeitung erfordert eine Kontrolle am Objekt vor Ort. Mit der TGworkbench lassen sich solche Eingaben auch im Büro erledigen. Hierzu ist das Editiertool, wie es bei der mobilen App verwendet wird, im Menü eingebunden. Wie bei der Erfassung und Kontrolle im Feld, werden auch hier die Änderungen im System synchronisiert und historisiert.

Ausgabe von Reports

TGworkbench unterstützt Sie in der Pflicht, Nachweise zu führen und Tätigkeiten zu dokumentieren. Alle Kontrollen werden im System historisiert. Zu allen Objekten können jederzeit aktuelle, wie auch historische Reporte abgerufen werden um die Erfüllung der Verkehrssicherungspflichten zu dokumentieren.

Kontrollberichte können zu einem Objekt wie auch zu mehreren Objekten in einem Vorgang erzeugt werden. Die Ausgabe erfolgt als PDF-Datei, welche neben den textlichen Beschreibungen auch die Bildnachweise in Form hinterlegte Fotos und die räumliche Lage in einem Kartenausschnitt enthält.

Für jede Aufgabe das passende Werkzeug

Die TGworkbench enthält folgende Module:

Zoomfunktionen
zum Visualisieren einer Objekt-Auswahl in der Karte
Einen Collector
zum Sammeln von Objekten und Erstellen von Kontrollaufträgen
Einen Reportgenerator
zur Ausgabe eines oder mehrerer Kontrollberichte
Das Editiertool der mobilen App
zum Bearbeiten von Objekten im Büro
Standort ändern
für Standort-Korrekturen am Desktop
Löschfunktion
zum Löschen von Objekten
Einen Excel-Export
zur Ausgabe und Weiterverarbeitung von Listen im Excel-Format

Damit ist der gesamte Workflow, von der Erzeugung und Bereitstellung von Aufträgen für die mobile Kontrolle bis hin zur Rückführung und Objektdatenpflege, im Editiermodus in der TGworkbench abgebildet.

Die TGworkbench kann mit folgenden Werkzeugen bestückt werden:

TGcollector
für die Zusammenstellung einer Objektmenge zur Übertragung an mobile Geräte
Reportgenerator
für die Erzeugung von Kontrollreporten
ObjektEditor
für die Fortführung von Objektdaten
Objektlocator
zur Erzeugung oder Veränderung eines geographischen Standortes
Objekt löschen
um doppelte und entfallene Objekte zur entfernen
Excel Export
um eine Standard XLS einer Objektmenge mit allen Attributen zu erzeugen
Geoselector
geometrische Auswahl von Objekten